Windows Server 2016: SharePoint Bibliothek mit Explorer öffnen

Wenn Sie Windows Server 2016 (z.B. als Terminalserver und Remote Desktop Server) verwenden und im Explorer-Modus eine Verbindung zu Ihrer SharePoint-Bibliothek herstellen möchten, wird Ihnen mit Sicherheit immer nur die Meldung angezeigt, dass es Probleme gab, diese Bibliothek im Datei-Explorer zu öffnen.

Dies liegt daran, dass der WebClient-Dienst, der für die “Übersetzung” in den Explorer-Modus verantwortlich ist, standardmäßig nicht mit dem Betriebssystem Windows Server 2016 installiert wird. Microsoft schlägt hier zwar vor, die Bibliothek mit OneDrive for Business zu synchronisieren, jedoch ist das Verschieben von größeren Mengen an Dokumenten per Explorer-Modus oft einfacher und schneller.

Um eine Bibliothek mit dem Standard Windows-Explorer zu öffnen, war es auf Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 möglich, das Feature “Desktop Experience” über die Server-Manager-Konsole zu aktivieren. Anschließend ließ sich jede SharePoint Bibliothek auch über den Explorer-Modus öffnen.

Dieses Feature fehlt jedoch in Windows Server 2016 und kann dem Server nicht hinzugefügt werden. Stattdessen kann in Windows Server 2016 das WebDav Redirector Feature hinzugefügt werden (Siehe Screenshots).

Sobald Sie den Server nach Hinzufügen des Features neu gestartet haben, können Sie über die Dienstkonsole prüfen, ob der WebClient-Dienst auf Ihrem Server ausgeführt wird.

Anschließend sollte es möglich sein, den Explorer-Modus zu verwenden. Jedoch werden Ihnen wahrscheinlich, selbst wenn Sie eigentlich das automatische Anmelden, über die Sicherheitseinstellungen aktiviert haben, zuerst einige Anmeldemasken angezeigt. Dies liegt daran, dass der WebClient-Dienst die Einträge für die Zone lokales Intranet nicht aus den hinterlegten Internetoptionen ausliest. Wenn die URL dann Punkte enthält, wird automatisch angenommen, dass die Quelle, also der SharePoint Server, über das Internet aufgerufen wurde. Daher werden keine Anmeldeinformationen automatisch an den Server weitergeleitet.

Beispiel:

http://sharepoint -> automatische Anmeldung funktioniert

http://sharepoint.amexus.local -> keine automatische Anmeldung

 

Um dieses Problem zu beheben, erstellen Sie einen Registrierungseintrag auf Ihrem Windows Server:

  1. Klicken Sie auf Start, geben Sie regedit ein und drücken Sie dann Enter.
  2. Suchen Sie den folgenden Registrierungsunterschlüssel und wählen Sie ihn aus: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters
  3. Klicken Sie im Bearbeiten-Menü auf Neu und klicken Sie dann auf Wert der mehrteiligen Zeichenfolge.
  4. Geben Sie AuthForwardServerList ein und drücken Sie dann die Enter.
  5. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.
  6. Geben Sie im Feld Wert die URL Ihrer SharePoint Website ein
  7. Starten Sie anschließend den WebClient-Dienst neu.

Weitere Details zu diesem Registry-Eintrag finden Sie in diesem Microsoft Artikel.

Sobald diese Schritte durchgeführt wurden, sollten sich die SharePoint Bibliotheken auf Ihrem Server, auch über den Windows Explorer öffnen lassen, ohne dass eine zusätzliche Anmeldung erforderlich ist.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *