SharePointJungs in Las Vegas – Die Sessions am Montag

Mein erster "richtiger Vortrag" am Montag war "SharePoint 2013 and Office 365 upgrade and migration: strategy and tactics" von Dan Holme.

Wie der Titel schon sagt ging es eher um die strategischen Hintergründe bei der Migration als um technische Details.

Er hat sehr gut ausgeführt, dass es beim Upgrade nicht um die IT oder den SharePoint geht, sondern um das Business. Das tut uns Consultants zwar etwas weh, aber er hat schon recht. Ein Upgrade sollte dann durchgeführt werden, wenn die Anforderungen es verlangen (oder aber der Support endet). Die IT sollte jederzeit dafür bereit sein.

Eine Spontanumfrage im Publikum brachte heraus, dass viele noch 2010, einige 2007, wenige 2003 und sogar noch ein Teilnehmer 2001 installiert haben.

Für die Entscheidung, ob man SP 2010 überspringen sollte, hat er einen netten Entscheidungsbaum (vielleicht kann ich den hier demnächst nochmal posten), die Aussage ist: Ja.

Dan erläutert wie man auch "sanft" umsteigen kann ohne die Anwender zu überfordern: Dies geschieht, in dem man zunächst im SP 2010 Modus unter SP 2013 bleibt oder auch eine parallele Farm aufbaut und zunächst die Service Applications umzieht.

Das Thema Cloud ist natürlich überall präsent und daher spricht auch er über die Migration in die Cloud. Die Antwort auf die Frage, ob in die Cloud oder On Premise migriert wird, hängt natürlich von den Anforderungen des Business ab. Die "Reise in die Cloud" hält er für unabwendbar.

Er zeigt verschiedene Arten der Cloud auf: Office 365 aber auch Azure. Wiederum hängt es natürlich von den Anforderungen ab, welche Cloud am besten passt.

Insgesamt ein guter Vortrag, von Dan Holme konnte man das auch erwarten.

Der zweite Vortag lautete "Microsoft’s roadmap for Enterprise Social" von Christophe Fiessinger und Juliet Wei.

Auch hier spricht der Name des Vortrags für sich: Es geht um die weitere Entwicklung von Enterprise Social. 

Die Aussage dazu ist ganz klar: Go Yammer! Die Zukunft des Social Networking von Microsoft sind Office 365 und Yammer.

On-Premise Enterprise Social (also MySites usw.) werden in den nächsten SharePoint Versionen keine neuen Features erhalten, werden aber mindestens in der nächsten On-Premise SharePoint Version noch enthalten sein. Hybridfunktionen wie sie mit dem SP1 für SharePoint vorgestellt werden, werden in Zukunft noch verbessert.

Die neuen Yammer Funktionen wurden vorgestellt, Yammer wird in Office 365 überall zu finden sein, Document Conversations werden in Office 365 ab Herbst über Yammer funktionieren (In der MySPC Seite ist das übrigens jetzt schon zu sehen). Die Skype und Lync Präsenzinformationen werden ausserdem angezeigt werden.

Ab Sommer werden die Office Web Apps, also Vorschau usw., in Yammer integriert werden.

In der Keynote am Montag wurde bereits die Integretion von Yammer Groups in Office 365 vorgestellt, hierauf wurde in dieser Session noch etwas detaillierter eingegangen.

Office Graph wurde noch einmal (wie bereits in der Keynote) gezeigt. Bisher gibt es nur die Windows 8 App, es geht jedoch weiter mit Apps für andere Devices und auch einer webbasierten Implementierung.

Besonders interessant aus technischer Sicht fand ich die Tatsache, dass Yammer derzeit noch nicht bei Microsoft gehostet wird. Bis zum Ende des Jahres soll sich das aber ändern.

Mein Fazit des Tages: Office 365 ist nicht mehr aufzuhalten, sicher auch nicht bei uns in Deutschland. Ich denke, Microsoft hat aber verstanden, dass die Unternehmen hierfür noch Zeit benötigen und kommuniziert sehr viel zu hybriden Umgebungen. Die ersten Ansätze waren da doch eher mit der Brechstange.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *